56 Kommentare zu “6 Stunden in Paris.

  1. Ein ‚must‘ ist selbstverständlich die Île Saint-Louis, inklusive Eis/Sorbet von Berthillon (29-31 rue saint Louis en l’ile).

  2. Wie wäre es mit dem Friedhof Père Lachaise. Mal etwas anderes als nur Eifelturm oder Louvre. Spezielles Ambiente, gruselig und doch anmutsvoll. Die eine oder andere berühmte Person lässt sich sicherlich auch finden ;). Viel Vergnügen

  3. Chère Mme Ptitcouteau et Mme Forgeron,
    Falls Sie schon einmal in Paris waren, würde ich das Touristenprogramm galant überspringen und direkt ins wirklich fränzösische Leben eintauchen. Am besten beginnt man den Rundlauf mit einem kleinen Spaziergang am Canal St. Martin und genehmigt sich einen Kir in einem Bistro am Ufer (z.B. La Marine), dann wird an der Rue de Bretagne entlanggeschlendert und am Marché des enfants rouges marokkanisch, libanesisch oder französische Crèpes gegessen. Rundherum gibt’s noch paar schöne Boutiquen (Broken Arm und 0fr Magazinshop). Danach folgt man der Rue du Vieil Temple an den (teueren) schönen Boutiquen entlang ins Marias. Dort wird sich ein Café mit Macaron gegönnt und das bunte Treiben beobachtet. Über das Centre Pompidu geht’s für ein bisschen Shopping an die Rue Montorgueil und Rue Tiquetonne und dann ab nach Châtelet und zurück zur Gare de Lyon! Bon Voyage!

  4. Irgendwo um Sacre Ceour ein Glas Weisswein trinken und den ganzen Charme und die Magie dieser charmanten Stadt in sich spüren. Santé

  5. Die verrückte Bar…muss man gesehn haben:-)

    Zurück ins 21. Jahrhundert… Die „Urgence Bar“ gibt schnell ihre Absichten bekannt: Es ist eine Bar für Verrückte… neben der Medizinischen Fakultät in St. Germain! Anstoßen tun Sie hier in einem Krankenhaus-Dekor (Röntgenbilder an der Theke, Wandbilder der Anatomie in den Toiletten, die Bedienung im Feuerwehr-Look, Getränke werden im Fläschchen serviert) und die Rechnung sieht aus wie ein Sozialversicherungsausweis. Eine kleine, schnell gefüllte Tanzfläche und Cocktails für 10 EUR runden die erfolgreiche Rezeptur ab!

    Na dann,prost und viel Vergnügen in der Stadt der Liebe

  6. Wenn Sie bei Ihrem nächsten Parisbesuch den Louvre besuchen, nehmen Sie Sich die Zeit ein bisschen in der Nachbarschaft herumzulaufen, die Pont des Arts…… eine Fussgängerbrücke, die in unzähligen Liedern erwähnt wird, Vom Louvre zur Rive Gauche mit einem einzigartigen Blick auf Notre Dame und den Pont Neuf. Die Aussicht ist so wunderschön, dass viele Pariser hier gerne ihre Abende verbringen, mit Picknick, Wein und Gitarre. Die Pont des Arts ist an und für sich selbst schon ein Ausflugsziel, nicht nur ein Mittel den Fluss zu überqueren. Und Vrücken verbinden die Welt :)))

  7. Schiffahrt Rundfahrt auf der Seine, nachher Eiffelturm, Champs Elysee und Arc de Triomphe….das genügt für 6 Stunden….falls noch Zeit vorhanden ist, würde ich zur Defense oder Sacre-Coeur gehen

  8. Moulin Rouge ist immer lustig und interessant. Und natürlich den Eiffelturm, Louvre, Centre Pompidou, Château Versailles und einfach alles in Paris ist schön

  9. Ein Romantik streckte und Schicksal mit dem SBB zum Romantik Eiffelturm, Arc de Triomphe, Louvre, Sacre Coeur, Champs Elisee, Seine, Notre Dame, Moulin Rouge und viel Mehr.

  10. Absolut wichtig in Paris ist ein Besuch bei Ladurée, wo es die Besten aller Maccarons gibt! Besonders die schönen Verpackungen und das Ambiente sind toll! Ebenfalls ein Geheimtipp ist der Palais de Tokyo, ein sehr schönes Museum mit tollen Ausstellungen. Abschliessend noch durch die Strassen flanieren und bei Colette eine Pause einlegen: in diesem Kaufhaus gibt es ganz spezielle Mode, Zeitschriften, Schmuck, und allerlei Gadgets, die einem garantiert die Heimfahrt versüssen :) Viel Spass!

  11. Ich war noch nie in Paris wollt schon immer mal nur bin ich jetzt seit 3 Monaten im Rollstuhl und daher sagt mir was man in Paris machen kann da ich die Finanziellenmitten nicht habe werde ich weiter träumen. Besten Dank

  12. Eine wirkliche Empfehlung gibt es nicht, die Geschmäcker sind ja sehr verschieden was Interessantes angeht oder nicht, Ich finde Nachts auf dem Eiffelturm wunderbar, jedoch auch ein Spaziergang in den Vierteln kann sich für jeden als etwas Tolles entpuppen, hier ein Kleiner Laden, hier ein Cafe, da den Strassen-Musikern zuhören es gibt so vieles in Paris… doch verborgen in der Stadt, ist es meist Richtig schön.

  13. Am Schönsten ist es immernoch, wenn man ohne feste Besichtigungspläne aufbricht – sprich total spontan ist und auch Einheimische fragt, was man unbedingt sehen muss.
    Man entdeckt so einfach die interessanteren Orte, als wenn man nur die überfüllten Tourismusmagnete ansteuert! :-)

  14. Si je gagnais ces tickets, en sortant du train j’irais tout de suite au train bleu boire un verre dans le cadre historique de ce bar emblématique. J’irais ensuite poser mes affaires à l’hôtel qui serait sans doute dans le cartier du Marais, cartier au charme sans précédent. Je passerais ensuite manger à la brasserie Bofinger avant d’aller voir une superbe comédie musicale! Pour les activités de journées, il faut aussi voir le musée Pompidou, bien sûr la tour eiffel et notre-dame, mais je dirais que la meilleur activité touristique est de se balader dans les rues au fil des envies et de s’impregner de l’atmosphère et de la ville.
    „Paris is always a good idea“

  15. Champs Elysee, galeries la fayette, Notre Dame, pont neuf, Markt Belle Ville, Eiffelturm natürlich :) Vive la France!

  16. 6 Stunden in Paris:
    – Place des Vosges, très jolie
    – 1 Runde Joggen im Parc Monceau (ist auch ohne zu Rennen schön)
    – Lust auf ein Geranien-Sorbet? Mittagessen im Aromatik, etwas ausgefallene Top-Küche
    – ein Spaziergang in der neuen Fussgängerzone an der Seine
    – Pferderennen bei der Porte d’Auteuil

  17. Wie wärs mit einer kleinen Shoppingtour auf der Champse lysee?? ( ich weiss nicht wie man die strasse richtig schreibt)und danach gemütlich in einem Cafe entspannen und was kühles trinken…

  18. Ich war noch nicht in Paris aber falls ich dorthin fahren sollte, würde ich nie die Live Musik von Paris verpassen! Die „Cave au jazz“ beim Autour du Midi sollte absolut fantastisch sein:)
    Viel Spass & bring eine Baguette für uns zurück:)

  19. Ganz ehrlich rein nur die Fahrt mit dem Zug nach Paris ein Erlebnis, würde uns freuen! Das wäre schön ganze Family ein paar Tagen in Paris und Momente geniessen!

  20. Tipp: monalisa schauen gehen odr das berühmte rotlichtmilieu:) lac de triomphe hinauf:) und am schluss noch nach versailles;)

  21. Il ne faut pas manquer les quartiers de Montmartre et du Marais, un tour en bateau mouche est sympa pour découvrir la ville depuis la Seine, ne pas oublier d’aller se régaler dans un bon petit bistrot français

  22. Mein obligater Besuch in Paris ist immer zu Fuss die Île de la Cité mit dem weiteren Ziel der Notre Dame. Dieser Platz hat für mich eine magische Ausstrahlung. Unbedingt auch den Hinterhof-Garten besuchen und entlang der Seine gemütlich eine hausgemachte Glacé naschen vom Berthillon Glacier

  23. Also ich finde die „Opera Palais Garnier“ ist ein absolutes Highlight. Ebenso die kleinen Läden im Quartier St. Denis.

  24. Musée de l’Orangerie! If you’re into galleries… it won’t let you down. Quite impressive.
    Also…. if you have limited time – Vedettes du Pont-Neuf… the river cruise. Go up and down the Seine for great views of the famous sights!

  25. Das Zaubermuseum, der Garten von Rodin, ein Drink auf dem Tour Montparnasse sind einzig und zu besuchen. Danach eine Fahrt auf dem Canal Saint Martin geniessen oder ins Stade de France.

  26. Hallo..in 6 Stunden müsst Ihr unbedingt Montemartre, Notre Dame, Tuileries, Invalides und Jardin Luxembourg gesehen haben…ich sag Euch..Ihr werdet nicht enttäuscht sein….Bekomm ich eine Karte?? Herzlichst Trix

  27. Möchte ich schon sooo lange einmal hin, muss ein Traum sein mit dem TGV zu fahren, peinlich als ehemalige SBBlerin und war noch nie dort! Na ja vielleicht klappts ja!

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Alle Kommentare anzeigen