Die Modernisierung der Lok Re 460.

Lieber Doktor Bahnsinn
Wieso modernisiert die SBB Loks, die 20 Jahre alt sind und kauft nicht einfach neue?
Freundliche Grüsse
Werner

Lieber Werner

Abgesehen davon, dass sich Loks nicht einfach ab Stange kaufen lassen, ist es wirtschaftlich sinnvoller, unsere Re 460-Flotte zu modernisieren. Die 119 Loks haben nach 20 Jahren erst die Hälfte ihres Lebens erreicht. Wir investieren 230 Millionen Franken, damit die Loks weitere 20 Jahre deutlich energieeffizienter fahren. Jeder zweite Personenkilometer wird von der Re 460 gefahren. Einige weitere Zahlen:

  • Die Flotte der 119 Loks umrundet gemeinsam jeden Tag 2.5 Mal die Erde.
  • Bis jetzt haben die Lokomotiven rund 5.5 Millionen Kilometer zurückgelegt.
  • Jede Lok hat 6100 kW oder 8300 PS.
  • Die betriebliche Maximalgeschwindigkeit ist 200 km/h.
Re 460 1. Prototyp
Prototyp Re 460 «Helvetia» (460 084-7)

Die Lok 2000 trägt ihren Namen zu Recht: Sie hat es möglich gemacht, Bahn 2000 überhaupt zu fahren. Um die Fahrzeit von Bern nach Zürich unter eine Stunde zu drücken, brauchte es zum einen die Schnellfahrstrecke Mattstetten–Rothrist und viele andere Anpassungen. Aber natürlich auch Rollmaterial, das diese Strecke voll nutzen kann – so kam die Re 460 zu ihrem Namen.

In ihren 20 Jahren hat die Re 460 schon einiges erlebt, nachzulesen auch in Büchern («Lok 2000» von Hans-Bernhard Schönborn oder «Erfolgsgeschichte einer Lokomotive» von Christian R. Frauenknecht). So hat es die Re 460 auch schon bis nach Norwegen geschafft oder wurde zu den Feierlichkeiten von 150 Jahren Schweizer Bahnen mit einem chromfarbenen Anstrich versehen und war im März 1997 auf dem Bundesplatz in Bern zu bestaunen. Möglich gemacht haben das nicht Schienen, sondern für einmal ein Strassentieflader, der die Lok vors Bundeshaus transportiert hat.

Gute Fahrt, dein Doktor Bahnsinn

Modernisierung Lok Re 460.

Weitere Links zur Re 460.

Einblick in das SBB Industriewerk Yverdon-les-Bains und die Modernisierung der Re 460.

Aktualisiert: 20.11.2014

45 Artikel

18 Kommentare zu “Die Modernisierung der Lok Re 460.

  1. Was beinhaltet denn die Modernisierung alles genau. Es steht leider überhaupt nichts darüber im Bericht. Und bitte auch etwas ausführlich mit all den technischen Feinheiten.. smile. Übrigens ist die Einheit PS heute nicht mehr erlaubt. DIe Leistung wird heute in kW oder MW gemessen. (SI-Einheiten) schmunzel.

  2. Guten Tag Geri

    Folgendes wird modernisiert:

    – Neue Umrichter ermöglichen Energieeinsparung von 27 GWh/Jahr
    – Ersatz des Luftkompressors
    – Modernisierung Bordnetzumrichter
    – Sanierung Fahrzeugkasten und neuer Aussenanstrich
    – Sicherheitsmassnahmen
    – Lokführerpulte und Sitze
    – Neue Scheibenwischanlage
    – Vorbereitung für Ferndiagnose
    – Haupttransformator
    – Pneumatische Komponenten
    – Elektrische Verkabelung
    – Tiefenreinigung
    – Lichtwellenleiter

    Weitere Details findest du im Faktenblatt «Modernisierung Lok Re 460»

  3. Liebe Dominique

    wie Geri erwähnt hat, wird die Einheit „PS“ eigentlich nicht mehr verwendet. Dann hat die Lo nicht 6000 PS, sondern 6100 kW – was knapp 8000 PS ergibt. Die Re 460 zählt damit auch nach 20 Jahren noch immer zu den leistungsfähigsten 4-achsigen Loks der Welt.

  4. Was macht die SBB mit den „alten“ GTO Umrichtern ?
    Wandern die einfach in den Elektro-Schrott ?
    Könnte man die nicht brauchen um alte, rotierende Umformer, b.z.w. alte Gleichrichter bei Gleichstrombahnen, zu ersetzen ?

    1. Guten Tag Daniel

      Die Zukunft der alten GTO-Umrichter ist noch nicht festgelegt.

      • Es ist technisch schwierig, diese Umrichter in anderen Fahrzeugen zu verwenden. Z.B. haben die «Schwesternloks» der Re 460 (Re 465, Sr2, EL18, Ktt) verschiedene Umrichter mit 2-Punkt-Schaltung und andere Fahrmotoren, ein Eins-zu-eins-Ersatz wäre so nicht direkt möglich. Bei Gleichstrombahnen wäre es noch schwieriger.
      • In der Ausschreibung für die neue Umrichter lassen wir den Lieferanten die Möglichkeit offen, alte Teile wiederzuverwenden (z.B. Zwischenkreis-Kondos). Die Wahrscheinlichkeit ist aber klein, dass dies möglich ist.

      Freundliche Grüsse
      Yannick Fournier, technischer Projekleiter Modernisierung Re 460

      1. Wie erwähnt dacht ich nicht an eine Weiterverwendung in Fahrzeugen, sondern als Ersatz für rotierende Umformer bei Wechselstrombahnen, oder als Ersatz für Quecksilberdampf- oder Silizium- Gleichrichter, bei Gleichstrombahnen. Was bei diessen dann ein Rückspeisen von Bremsenergie ins Wechselstrom Netz ermöchglichen würde.

  5. Ich finde es super das mann die Re 460 revidiert denn sie ist zum einten sehr schön und dazu sehr stark. Danke SBB das ihr meine Lieblings Lok revidiert.

  6. Hallo Dokor Bahnsinn
    warum Trägt die 460 nicht mehr das 2000 auf der Front bei den Paar sieht man es Schwach noch und bei den Neuen Nicht mehr? bei den Roten.

    Gruess Nicolas

    1. Hallo Nicolas
      Danke für deine Rückfrage.
      Das «2000» steht in Zusammenhang mit der Ausschreibung der Loks, welche das Konsortium SLM/ABB mit dem Konzept «Lok 2000» gewonnen haben. Dieses beeinflusste die Namensgebung der Lok. Heute wird eher von Re 460 gesprochen.
      Das neue Erscheinungsbild basiert auf dem aktuellen SBB Rollmaterial-Design. Vielleicht ist dir aufgefallen, dass die Lok nun glanzlackiert ist?
      Liebe Grüsse
      Doktor Bahnsinn

      1. Hallo Doktor Bahnsinn,
        Ja habe es geshen darum habe ich auch gefragt ich bin so gesagt in der Mitte zwischen Zürich, Aarau und Bern gehe viel nach Baden oder an die Heitersberglinie.

        Grüsse

        Nicolas

  7. @Nico: Als Laie, der Aus Hamburg kommt würde ich spontan sagen, dass wir das Jahr 2014 schreiben und es nicht grade von Innovation spricht, eine Jahreszahl, die 14 Jahre zurückliegt groß auf den nun zu modernisierenden Loks draufgeklebt wäre. Wir haben in Deutschland auch nicht unser altes Bundesbahnlogo auf den Zügen kleben ;-)

    Vielleicht liege ich mit meiner These ja richtig, jedenfalls Grüße aus Hamburg und wirklich netter Blog hier von meiner Lieblingsbahngesellschaft ^^

  8. @Jan-Christian: Ja habe es gesehen, aber Lieber bin ich ender für 10600 Ps Stärke oder eben für Personenverker ender auf die Achse BoBo. Die 420 sind auch schon fast aller Revidiert.

Alle Kommentare anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.