Smart unterwegs mit der neuen SBB Mobile App.

Wer erinnert sich noch an die kleinen Fahrplanbücher, die man in jeder Schalterhalle beziehen konnte? Oder an die grossen Anzeigetafeln mit den Flipbuchstaben, die alle paar Minuten ratterten und die neusten Verbindungen anzeigten? Diese Zeiten sind noch nicht allzu lange her, aber das Smartphone hat unser Reiseverhalten grundlegend verändert.

Ich kaufe meine Billette schon lange direkt auf dem Smartphone. Und auch für den Fahrplan verlasse ich mich aus Gewohnheit auf die App SBB Mobile. Die Benutzeroberfläche der ursprünglichen App schien nach all den Jahren vielleicht nicht gerade bahnbrechend, aber funktioniert hat sie allemal.

Nun wurde SBB Mobile grundlegend überarbeitet. Auf den ersten Blick erkennt man die App kaum mehr. Es fällt auf, dass die Oberfläche generalüberholt worden ist und die meist benutzten Funktionen prominenter schon auf der Startfläche angezeigt werden.

01-SBB-Mobile-App-Zugticket-Bestellung

In einem Wisch von Zürich nach Bern.

Am meisten tut es mir der sogenannte Touch-Fahrplan an: In einem einzigen Wisch mit dem Zeigefinger verbinde ich die Symbolbilder von Zürich und Bern, und schon wird mir der entsprechende Fahrplan angezeigt. Sehr clever!

Aber wird die vielversprechende App im Alltag auch das liefern, was sie oberflächlich zur Schau stellt? Ich entscheide mich kurzerhand, die App gleich auf Herz und Nieren zu testen. Mein Billett nach Bern, inklusive Libero-Verbund, habe ich innert einer Minute gelöst. Für Beträge unter 40 Franken kann die App übrigens so eingerichtet werden, dass nicht jeder Kauf mit einer Passworteingabe bestätigt werden muss. Das spart locker einige Sekunden.

Wo hält der Speisewagen?

Am nächsten Tag bin ich etwas verspätet und verpasse die Chance, am Zürich HB noch einen Cappuccino zu kaufen. So gehe ich direkt zum Perron und realisiere erst dort, dass ich an diesem sonnigen Tag anscheinend nicht alleine unterwegs bin. Der Direktzug um 8:32 Uhr scheint besonders bei Wanderern beliebt zu sein, die in der Bundeshauptstadt wohl auf einen Regionalzug ins Berner Oberland umsteigen.

02-Zugeinfahrt-Bern

Ein kurzer Blick auf die Verbindungsdetails in der App, ein Wisch nach links und schon wird mir die heutige Zugsformation angezeigt. Jetzt kann ich mich schon vor der Zugseinfahrt im richtigen Sektor positionieren, um einen Sitzplatz im Speisewagen zu ergattern. In dieser Zugsformation scheint es kein Speisewagen, sondern ein Starbucks-Bistro zu sein. Das kommt mir gerade recht. Ich richte im oberen Stock mein mobiles Büro ein und geniesse endlich meinen Cappuccino.

Echtzeitdaten aus (fast) allen Ecken der Schweiz.

In Bern angekommen, suche ich als erstes den Ausgang zum Trambahnhof. Früher musste man sich separat erkundigen, welche Lokallinie nun zum Bärenpark fährt – sei es auf der Fahrplantafel oder direkt beim Chauffeur.

04-Bern-Mobil

Die App SBB Mobile wird neu im Minutentakt mit Echtzeitinformationen von Transportunternehmen gefüttert. Unter anderen schicken die BLS, die Thurbo, die RhB oder seit neuestem auch Bernmobil aktuellste An- und Abfahrtszeiten. Dadurch werden die effektiven Zeiten angezeigt. Ich muss auf meiner Kurzstrecke zwar nicht umsteigen, kontrolliere die Abfahrtszeit des Trams aber trotzdem: Sie stimmt mit der App haargenau überein.

05-Bern-Mobil

Ein digitaler Reisebegleiter.

Das Alte Tramdepot gleich neben dem Bärenpark eignet sich gut als mobiles Büro. Es gibt kostenloses WLAN und am Mittag kann man fein speisen. Zwischendurch nehme ich mir etwas Zeit, die App noch etwas genauer zu inspizieren.

Im Touch-Fahrplan füge ich Kacheln für oft frequentierte Destinationen hinzu, zum Beispiel meine Heimadresse. Dadurch kann ich von einem beliebigen Ort in der Schweiz jederzeit schnell den Fahrplan nach Hause abrufen kann. Auch die Verbindung für meine Rückreise nach Zürich habe ich bereits auf meiner Startseite abgespeichert mit der neuen Reisebegleiter-Funktion in der App.

Die Zeit in Bern vergeht im Fluge, und schon erinnert mich mein neuer Reisebegleiter per Pushnachricht: «Abfahrt in 12 Minuten auf Gleis 7». Durch die malerische Altstadt von Bern fahre ich zurück zum Bahnhof.

07-Bern-Mobil

Gestresst fühle ich mich nicht. Denn dank der App bin ich vorinformiert, auf welches Perron ich muss und in welchem Sektor die zweite Klasse anhalten wird. Auch Gleisänderungen und Verspätungen würde mir der Reisebegleiter bereits anzeigen. So kann ich an den Anzeigebildschirmen vorbeirasen und erwische meine Zugverbindung nach Zürich gerade noch rechtzeitig.

03-Bahnhof-Bern-Anzeige

«Alle Billette vorweisen, bitte!»

In meiner Kindheit gab es noch die braunen Kartonbillette, welche der Zugbegleiter jeweils von Hand knipsen musste. Heute zückt gefühlt jeder zweite Passagier in meinem Waggon das Smartphone aus der Tasche – inklusive mir.

Papierbillette sind klar auf dem absteigenden Ast, aber wird der Zugbegleiter in Zukunft auch seine Ansage ändern müssen? Diese und andere Fragen zur Zukunft der Mobilität beschäftigen mich auf der Heimreise nach Zürich. Und ich komme zum Schluss: Mit der neuen App SBB Mobile ist ohne Zweifel eine neue Ära des Zugfahrens angebrochen.

09-SBB-Mobile-App-Billettkontrolle

 

67 Kommentare zu “Smart unterwegs mit der neuen SBB Mobile App.

  1. Was für ein Schreckenstag heute für viele Kunden der SBB, welche sich nicht andauernd neue iphones leisten können: mit der neuen App ist es ihnen ab 1.11. 2016 ,10 Uhr weder möglich, sich etwa den Fahrplan anzusehen, noch Billete aufs Mobile runterzuladen. Ab heute morgen 10.00 Uhr sind sämtliche Kunden der SBB, welche ein älteres Modell eines iphones haben, von den mobilen Dienstleistungen ausgeschlossen. Wer auf seinem Mobile nicht ein iOS über 9.0 hat – und das sind sehr viele vor allem ältere und wenig begüterte Kunden, kann die liebgewonnene App vergessen: diese stürzt nun dauernd ab.
    Um Himmels Willen, was haben sich da die Verantwortlichen der SBB gedacht! Ich werde alles in meiner Macht stehende tun, die gesellschaftlichen Konsequenzen dieser Tatsache öffentlich zu machen!!!

    1. Bin voll Ihrer Meinung. Seit der Aufgabe des SMS Fahrplanes bin ich nicht mehr in der Lage den Fahrplan unterwegs abzufragen. Wenn die SBB der Meinung ist, man sei nur noch mit dem Hirnichocher ein gefragter Kunde, warum bieten sie denn das GA nicht mit dem neuesten Hirnichocher an?

    2. Wie wahr! Auf meinem iPhone 4s ist die neue App nicht zu gebrauchen. Hoffentlich kommt da bald ein Update, welches dieses jüngste SBB Missgeschick richtig stellt.

    3. Nicht nur ältere Kunden. Ich, 23, Student habe ein iPhne 3Gs und reise täglich mit der SBB.
      Kenne den Fahrplan zum Glück auswendig, aber mühsam wie mann immer dazu gezwungen wird, das neuste Modell zu kaufen….

    1. Lieber Roland

      Die neue App unterstützt den Kauf von FVP-Tageskarten nicht mehr. Unser Tipp: Du kannst die Tageskarte auf SBB.ch kaufen, das Billett wird dir neu automatisch auch in der App angezeigt.

      Grüsse, Martina

      1. Danke für die Antwort nur wo kann ich eine FVP Tageskarte kaufen auf Sbb.ch ? und für mich ist das ein rückschritt die alte Sbb app war um einiges besser

  2. Unglücklicherweise Update auf neue Version vorgenommen.
    SBB aktuell besetzt unnötig den halben Bildschirm. Für ein Prepaid Handy viel zu viele Netzzugriffe auch über Browser. Suchergebnisse für Fahrplanauskünfte mit verschlechterter Darstellung. Habe die neue, aus meiner Sicht unbrauchbare App gelöscht und durch SBB Business (im Wesentlichen alte Version) ersetzt, in der Hoffnung, dass die SBB diese nicht auch noch verschlimmbessern.

  3. Mein Iphone-4, das noch sehr gut funktioniert, läuft noch mit IOS7, was nicht vom neuen SBB Mobile App unterstützt wird. Was kann ich also tun, um das neue App zu nutzen?

    1. Lieber Peter

      iPhone 4 und ältere Modelle ohne iOS9 unterstützen die aktuellen Sicherheitsmechanismen für SBB Mobile leider nicht mehr. Du kannst SBB Mobile jedoch weiterhin als voll funktionsfähige Webversion über deinen Browser nutzen.

      Grüsse, Martina

  4. Habe ich es noch nicht gefunden (!?) oder sind die Velofahrer vergessen gegangen? Ich kann weder bei den Zugverbindungen den Velotransport aktivieren noch bei den Billetten Velokarten lösen (bin Inhaber eines GA, brauche nur gelegentlich Fahrradtickets).

      1. Sie können es ja selbst testen: das Lösen per Handy über sbb.ch/kaufen ist mehrfach mühsamer. Ich hoffe doch, dass die vermissten Funktionen in einem nächsten Update in der App enthalten sind!

  5. Bevor ich mir dieses Update genehmige, würde es mich interessieren, wie es denn mit Bahnverkehrsinformationen aussieht. In der Beta-Version gab’s dies noch nicht.

    1. Hallo martele

      Die Bahnverkehrsinfo ist in der neuen SBB Mobile App über das Menü links oben erreichbar. Weiterhin werden sie natürlich bei den entsprechenden Zügen, Strecken oder Bahnhöfen direkt in der Verbindung erwähnt.

      Gruss & gute Fahrt, Daniel

    1. Ich hoffe mal, das ist nicht ernst gemeint.
      Das Fahren auf Kosten der Allgemeinheit ist wohl keine Lösung für ihren Frust. Diesen kann ich übrigens überhaupt nicht verstehen. Die neue App ist in jeder Hinsicht besser, ausser einige Sonderfunktionen, die noch nicht geboten werden.

  6. Wenn ich (Halbtax) mit der neuen App ein Sparbillet buche und dann meine Frau (auch Halbtax registriert) dazu buche löscht es mein Sparbillet und es erscheinen 2 normale Halbtaxbillete. Das kann doch nicht sein! Was läuft da falsch?

    1. Hallo Beat

      Die Sparbillette werden asynchron geladen. Das bedeutet, man weiss beim Anzeigen der anderen Angebote noch nicht, ob für die Reise Sparbillette angeboten werden können. Ändert man also die Reisenden, muss man erneut prüfen, ob genug Sparbillette für die gewünschte Verbindung verfügbar sind. Du musst also anschliessend nochmals das Sparbillett hinzufügen.

      Beste Grüsse, Martina

  7. Habe Samsung Android Smartphone:
    Mein erster Eindruck ist positiv! … jedoch
    die Anzeige im Fahrplan ist fehlerhaft:
    Wähle ich z.B. von Bremgarten nach Wädenswil, ist nirgends die S-Bahn oder die entsprechende Bus Nr. klar ersichtlich.
    Muss noch dringend korrigiert werden.
    Viel Glück und Gruss Heinz Kuhnle

  8. Eigentlich eine gute Sache, dieses neue App, aber… als langjäriger GA-Kunde interessiert mich vor allem der Fahrplan und der ist, für mich auf den eresten Blick, nicht erkennbar „besser“ geworden (ist ja auch schwierig, das alte App war hier bereits super). ABER, dass ich beim Starten der APP (Android) nun nicht mehr automatisch direkt in den Fahrplan gelangen kann, ist ein gewaltiger Rückschritt!

  9. Ist es als Senior-Neueinsteiger möglich den Kauf eines Tkts mit Smartphon zu üben, d.h. ein fiktives Billet zu kaufen um zu sehen wie das läuft ?

  10. Die Funktion Velomitnahme die in der alten App vorhanden ist fehlt jetzt!
    Kommt da noch in einem Update oder will die SBB die Velos komplett verbannen?

  11. und wann wird dann auch TNW (und ander Verkehrsverbünde) so integriert, dass ich nicht jedesmal die Taxgrenze vom TNW suchen und eingeben muss – ich brauche z.B. den Fahrplan ab Basel, das Billet aber erst ab Frick

  12. Die neue App ist gelungen. Das steht ausser Frage. App der Zukunft ist etwas übertrieben. Viel neues ist nicht drin. Es ist einfach besser und einfacher integriert.
    Die Verbindungen per Fingerstrich über Kacheln zusammenstellen zum Bespiel ist 1:1 von der Viadi App abgekupfert. Viadi konnte das schon vor 3 Jahren!
    Aber jetzt ist die zweifelsohne sehr praktische Funktion auch in der SBB App angekommen. Dort wo sie hingehört, denn nur die SBB hat die aktuellsten Daten bezüglich Fahrplan und effektivem Zugsverkehr.
    Also: Gratuliere, weiter so.

  13. Was passiert, wenn das Akku leer ist oder das I-Phone während der Fahr explodiert? Die SBB-Admin wüsste doch, dass man eine Fahrkarte gelöst hatte, muss man dann trotzdem eine Busse zahlen? Das kann dann doch nicht sein oder?

  14. Ich bin seit Jahren eine SBB-App Benutzerin. Ich trage Sorge zu meinem Iphone und hatte bis heute keinen Grund, ein neues Handy zu kaufen. Ich bin sehr enttäuscht über die sofortige Abschaltung der alten App und die neue Version kann ich nicht herunterladen. Es ist nicht kundenfreundlich und hinterlässt bei mir ein unsympathisches Gefühl gegenüber der SBB und dem ÖV.

  15. Eigentlich sollte man davon ausgehen können dass eine neue app midestens so gut wie die alte ist. Dass sie besser wird habe ich von der sbb nicht erwartet. Sellten wurde bisher etwas neues besser.
    Dass mit der neuen app nicht mal mehr fahrradtickets gelöst werden können lässt die vermutung aufkommen dass wir fahrradfahrer lieber nicht mehr befördert werden wollen. Ich hab die app wieder runtergeschmissen und überlege mir ernsthaft auch mein ga nicht mehr zu verlängern. Zu schlecht sind mitlerweilen die dienstleisungen in jeder sparte und rechtfertigen die dauernden preisaufschläge nicht. Im gegenteil. Das einzige was zunimmt ist der frust mit der sbb unterwegs zu sein.

  16. Finde die neue App soweit wirklich gut. Was jedoch noch verbessern werden sollte, sind die Zugdetails / Zugformationen. In der alten App war es sehr einfach nachzuschauen wo sich die 1. Klasse / 2. Klasse befindet. Ausserdem wäre es sinnvoll wo sich (je nach Zug) der Niederflurwagen befindet. Somit könnte man Verspätungen durch das Einsteigen verhindern. Bin als Zugbegleiter tätig und beobachte immer wieder wie Mütter mit Kinderwagen oder Reisende mit grossen Gepäckstücken auf dem Perron zum Niederflurwagen rennen. In der neuen App sind die Zugdetails vielfach (noch?) nicht vorhanden.

  17. Früher war auf einen Blick in einer Tabelle sichtbar, bei welcher Verbindung man wieviel Mal umsteigen muss. Heute muss man für die gleiche Information selber schwarze Punkte zählen und scrollen. Für weniger Info wird dafür viel mehr Platz verschwendet. Bitte bringt nach der Suche von Verbindungen die alte Darstellung zurück! Wir wollen nicht zählen sondern lesen.

  18. Zum einen finde ich die neue App gelungen, zum andern fehlen mir Funktionen, die ich bei der alten App sehr geschätzt habe. Der in der alten App mögliche direkte Billettkauf vermisse ich sehr. Der Kauf von Billetten über den Ticketshop ist umständlich und braucht mehr Zeit. Weiter ist mir aufgefallen, dass für Strecken in einem Verkehrsverbund nicht mehr die preisgünstigste Variante oder, wo möglich, Reisevarianten vorgeschlagen werden. Beispiel: ZVV, Strecke Nänikon-Greifensee – Mettmenstetten (7 Zonen) mit Halbtax; ein Streckenbillett kostet Fr. 14.60, der ZVV 9-Uhr-Tagespass Fr. 13.00. Schade, für mich eindeutig ein Abbau der Dienstleistungen.

    1. Hallo Priska

      Vielen Dank für deine Rückmeldung und Hinweise. Der Billettkauf ist natürlich weiterhin in SBB Mobile möglich. Neu bieten wir den Kauf über die Fahrplanverbindung an. Damit können wir auch direkt auf weitere passende Billette wie z. B. Sparbillette, Tageskarten, 9-Uhr-Billette hinweisen.

      Das ist auch beim genannten Beispiel von Nänikon-Greifensee nach Mettmenstetten der Fall. Nach «ZVV Einzelbillett / Tageskarte» folgt mit wenig Scrollen der ZVV Klassenwechsel, das Anschlussbillett und mitten drin auch der «ZVV 9-Uhr-Tagespass» für 13 Franken. Die Anzeige dieser Billettoptionen ist neu mit SBB Mobile und werden wir auch noch weiter optimieren.

      Beste Grüsse & gute Fahrt, Daniel

  19. Für mich und viele andere müsste der SBB-Slogan heissen «Vergessen Sie SBB-Mobile, wenn Sie kein neues Smartphone kaufen wollen». Mein iPhone 4 mit IOS 7.1.2 funktioniert tadellos für nahezu alle Bedürfnisse sowie die meisten Apps und gehört keineswegs schon zum Schrott. Dass Apple ihre Smartphones weiterentwickelt und Vorgängermodelle nicht «aufrüsten» lässt, zählt zu ihrer umstrittenen Verkaufsstrategie. Wenn aber ein Unternehmen wie die SBB mit der beschränkten Einsatzfähigkeit ihrer neuen SBB-Mobile tausende iPhone 4-Nutzer vor den Kopf stösst, damit die Wegwerfgesellschaft fördert und indirekt die Apple-Verkaufsstrategie unterstützt, so ist das äusserst bedenklich. Die Argumentation mit den aktuellen Sicherheitsmechanismen / -standards / -lücken und der Datensicherheit überzeugen nicht, denn sonst wären die Daten bereits bisher nicht sicher gewesen. Ein schwacher Trost, weil unterwegs unkomfortabel, ist die alternativ angebotene Web-Version über den Browser.

  20. Dass ich mit der neuen App kein Fahrradbillett kaufen kann, nehme ich enttäuscht zur Kenntnis. Wie ist es aber mit der Einstellung „Fahrradmitnahme möglich“ bei der Fahrplanabfrage? Ist diese erweiterte Einstellungsmöglichkeit auch gestrichen worden?

  21. Bei der neuen App wurde die Klassenwechsel-Funktion vergessen. Sehr mühsam und nicht kundenfreundlich. Die App ist für mich somit nutzlos, wenn ich nicht mehr via App den Klassenwechsel vornehmen kann.

    1. Hallo Bruno

      Selbstverständlich kannst du auch weiterhin den Klassenwechsel via App kaufen. Einfach zuerst die gewünschte Strecke und Verbindung wählen. Danach kannst du den Klassenwechsel in der Liste unter den «Billettoptionen» auswählen. Dies gilt für streckenbezogene Klassenwechsel, Tagesklassenwechsel und Klassenwechsel in Verbunden.

      Gute Reise!

  22. Auch für mich wiegen die wenigen „Verbesserungen“ die nicht mehr vorhandenen Funktionen nicht auf. Da ich selten immer die gleichen Strecken fahre, helfen mir die Wischgesten auf der Startseite nicht viel. Zudem war die Auflistung der Verbindungen in der alten App übersichtlicher. Zum Lösen einer Tageskarte erst eine Verbindung eingeben zu müssen, ist auch ein Rückschritt. Und die Tageskarten plus wurden nicht mal angezeigt. Also, einige Sachen, die Gelegenheitsbenutzer oft brauchen, waren einfach besser gelöst in der alten App.

    1. Hallo Eric

      Danke für deinen Hinweis. Mit solchen Phishing-/Malwaremails schlagen wir uns, wie viele andere Unternehmen, schon länger rum. Hat mit der neuen SBB Mobile-App eigentlich nichts zu tun.
      Jedoch ist es natürlich für die Versender solcher Mails sehr interessant, wenn es Ereignisse und Neuigkeiten gibt, die sie für ihre Zwecke missbrauchen können.

      Zum Umgang mit solchen Phishing- und Malware haben wir schon vor einiger Zeit eine Informationsseite publiziert.

      Beste Grüsse, Daniel

  23. Bei der Frage zu Velobilleten/Velotageskarte wird immer auf die seite sbb.ch/kaufen verwiesen. Aber es würde mich interessieren, ob und wann diese Funktion auch in der neuen App verfügbar sein wird?

  24. Ich wollte heute das Ticket auf dem App mit einem Promo Code bezahlen. Leider funktionierte es nicht. Fehler 6999. Ist die neue App noch nicht für Promocodes eingerichtet?
    Freundliche Grüsse
    Regula

  25. Grundsätzlich finde ich die neue App gelungen,allerdings vermisse ich sehr den Verlauf,den man in der alten App noch abrufen konnte!Würde weniger Datentraffic generieren,bzw. es wäre dann auch möglich die Verbindungen offline oder in weniger unterstützten Gebieten anzusehen!

  26. Ich finde das neue App bis jetzt relativ unbequem. Vorher konnte ich einfach aus der Liste der Tickets wählen und schreiben, ab wann der Ticket gilt. Jetzt muss ich über Reiseplan und dort werden nicht immer alle mögliche Verbindungen gezeigt, und die Zeit kann ich dort auch nicht ändern…

  27. Liebe SBB
    Die neue APP ist SUPER!!! Was jedoch ärgerlich ist, dass das gelöste Billet nur für die Hinfahrt auf dem Sperrbildschirm erscheint und bei der Rückfahrt nicht mehr, was nicht logisch ist. Bitte für die gesamte Gültigkeitsdauer auf dem Sperrbildschirm belassen – vielen Dank!!!!!!!!!!!!!!!

  28. Grundsätzlich finde ich die App gelungen. Wie wir alle wissen kann man es nicht allen recht machen. Ich möchte dennoch einige Punkte anregen die ich in der alten App super gefunen habe. Die Tabellarisch Übersicht Anzahl Mal umsteigen, Welches die schnellst Verbindung ist , usw. Was mich aber ziemlich stresst ist, dass man bei schlechtem Licht die hübsche Graue Schrift beim Abfahrts- und Zielort nicht lesen kann. Dann ist die App also nicht für meine Zielgruppe gedacht, Menschen über 25 Jahre ? Es wäre ein wenig mehr Kontrast gewünscht.
    Danke für die Umsetzung, Stefan

  29. Grundsätzlich hübsch gemacht, die neue App. Find ich optisch ziemlich ansprechend. Jedoch fehlt mir die Möglichkeit, ein simples ZVV Zonen-Anschlussbillet zu lösen.
    Und den Zonenplan hab ich auch noch nicht gefunden. Bitte, SBB.. nehmt uns die schönen Features vom letzten App nicht weg.. :(

  30. Die neue App sieht zwar trendy aus (via^di lässt grüssen…) ignoriert aber oft komplett die Geografie. Für Strecken die in Laufentfernung liegen (Bern Schanzenstrasse – Bern Obergericht) wird eine Verbindung gesucht und angeboten: Bus 12 nehmen bis in die Mittelstrasse, dort auf Bus 106 wechseln – Dauer: 13 Minuten für eine Strecke von 220 m!
    Ein Hinweis dass die beiden Haltestellen in Sichtweite liegen fehlt. Da liegt sicher noch Verbesserungspotential drin.

  31. Die SBB können einem Leid tun. Jetzt lancieren sie eine App, die grossartig gemacht ist, auf den Anwender ausgerichtet ist und wohl den meisten das Reiseleben einfacher gestaltet. Die Begeisterung über die neue App ist unter meinen Freunden und Bekannten gross. Und jetzt erntet die SBB hier viel Kritik. Die SBB weiss natürlich welche iPhones und Versionen des iOS die Anwender nutzen. Das konnten sie ja lange genug messen und auswerten. Ich für meinen Teil habe keine Lust, die kleine Minderheit mit alten iOS-Versionen über die Billetpreise mitzufinanzieren.

  32. Da gibt es ein günstiges Sparbillet nach Zürich. Schnell gebe ich die Bestellung aufs neue App ein. Dann kommt die Aufforderung, die Zahlungsdaten neu einzugeben, was mir nicht gelingt. Telefonisch ist eine Abklärung bei SBB nicht möglich. Auf meine mail erhalte ich die Nachricht, ich werde bis in 24 Std. Antwort erhalten. Da heisst es dann; „Wir kennen das Problem…“ Diese Aussage nützt mir wenig. Inzwischen sind die günstigen Sparbillette nicht mehr verfügbar. Was für ein Frust!!!

  33. Die neue App ist gut nur vermisse ich dass man das Datum und die Zeit nur über scrollen und nicht wie beim alten durch Eingabe Eingeben kann. Und das via nicht direkt eingeben kann

  34. Ich habe mir die neue App auf mein iPhone geladen und wollte sie heute ausprobieren.
    Leider hatte ich Probleme mit der Regiestrierung. Das Dumme ist ich komme nun nicht mehr aus der Billetoption heraus. Was tun? Ich habe mir das Billet nach alter Manier auf dem Laptop bestellt und ausgedruckt
    Kann nun aber die App auf dem iPhone nicht mehr benutzen weil sie stehen geblieben ist und nicht mehr gelöscht werden kann was kann ich tun?

  35. Die neue App ist genial! Benutze sie mehrmals täglich – hat mich noch nie im Stich gelassen. Das Design ist intuitiv gestaltet. Gratulation an den Entwickler.

  36. In der alten App gab es die Möglichkeiten alle Abfahrten und Ankünfte an einer beliebigen Haltestelle anzeigen zu lassen. Wird diese Funktion noch nachgerüstet?

    Ausserdem fehlen wichtige Details bezüglich der Gültigkeitsdauer auf dem Verkaufsscreen. Suche ich beispielsweise Verbindungen Sursee – Zürich, wähle eine Verbindung und drücke „Ticket kaufen“ (oder wenn’s schnell gehen muss per Swipe auf der Verbindung), dann sollte ich doch auf dieser Übersicht nicht nur die Klasse, Weg und Halbtax anzeigen sondern auch die Gültigkeitsdauer. Damit kann ich verhindern, dass ich nicht versehentlich ein Ticket kaufe das erst eine Stunde später als gedacht gültig ist und ich im Zug merken muss, dass ich schwarz fahre. Oder ich kann abschätzen, ob die Gültigkeitsdauer es zulässt, dass ich spontan den nächsten Zug nehmen kann oder einen Zwischenstopp zu Gunsten eines Einkaufs verlängern kann (und bspw. in Olten den nächsten Zug nach Zürich nehmen kann).

    1. Danke für die Fragen. Ich habe sie mit den App-Entwicklern abgeklärt. Hier die Antworten:

      • Abfahrtstabelle: ist auf Juni geplant.
      • Gültigkeit bei nationalen Billett (wie Sursee–Zürich): Das Gültigkeits-/Reisedatum wird oben im grauen Balken angezeigt. Das Datum kann bei der Fahrplansuche gewählt werden.
      • Gültigkeit bei Verbundbilletten (z. B. ZVV, Zürich–Winterthur): hier wird ebenfalls die Gültigkeitsdauer angezeigt. Das Datum kann bei der Fahrplansuche gewählt werden. Wichtig: die Startzeit kann nicht geändert werden
        Das manuelle Setzen der Gültigkeitsdauer (d. h. Zeit wählen, ab wann Billett gültig sein soll) wird erst zu einem späteren Zeitpunkt folgen
      1. Besten Dank für Ihre Rückmeldung.
        Ich sehe, dass der Einwand bei nationalen Billetten deren Gültigkeitsdauer sich über einen ganzen Tag erstreckt nicht relevant ist. Bei Verbundbilleten sollte aber im schwarzen Balken zusätzlich die Zeit ab wann das Billett gültig ist stehen (auch ohne Möglichkeit des manuellen Setzens). So sehe ich als Kunde was ich genau kaufe und kann verhindern, dass ich fählschlicherweise ein Billet kaufe dass erst in Zukunft gültig ist. Die Gültigkeitsdauer ist ja bereits in der weissen Box enthalten.

        Es ist mir ausserdem ein Bug aufgefallen. Teilweise wird in der Übersicht der Verbindungen bei der letzten Verbindung eines Tages die gleiche Abfahrts- und Ankunftszeit angezeigt wie in der vorherigen Verbindung. Dieses Verhalten tritt genau dann auf, wenn beim nach-unten-scrollen die erste Verbindung der nachgeladenen Verbindung gleichzeitig die letzte des Tages ist (und die anderen 4 zum nächsten Tag gehören). In der Detailansicht stimmen die Zeiten, auch wenn ein paar Mal gescrollt wird, wird die korrekte Zeit angezeigt.

        Kein Bug aber wenig intuitiv halte ich das Verhalten des Zeitselektors. Wird auf die Zeit getappt so öffnet der Zeitselektor immer mit der aktuellen Zeit anstelle der, bspw. durch scrollen in den Verbindungen oder klicken des „Heute 19:00“ Buttons veränderten Zeit in der weissen Box. Damit wird der „Not“ bzw. „Jetzt“ Button überflüssig da „Done“ bzw. „Ok“ ohne verändern des Zeitselektors genau dasselbe auslöst.

        Dies gilt für die gestern veröffentlichte Version 6.0.9.

        (P.s.: Die Kommentarfunktion funktionierte weder auf Firefox, Safari Mac oder Safari iOS; es heisst „Bitte Kommentar eingeben“. Ich musste Javascript deaktivieren, damit es funktionierte)

  37. Herr Daniel Schwarz, haben Sie bereits Rückmeldung auf meinen Bug Report vom 10. März erhalten (obiger Kommentar, Titel: Re: Verkauf zeigt Gültigkeitsdauer nicht an + Abfahrtstafeln“)? Dieser tritt auch im mobile preview auf.

Alle Kommentare anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.